Die schlechte Nachricht

IMG-20180417-WA0011

Die schlechte Nachricht

Während eines geschäftlichen Gesprächs erhielt er die schlechte Nachricht. Ganz entgegen seinem üblichen Auftreten fing er an zu weinen und war kurz darauf derart erstarrt, dass du an ihm keinerlei Atembewegungen mehr erkennen konntest.

Trotz der ernsten Nachricht entbehrte das Geschehen nicht einer gewissen Komik, sodass du dir ein Lachen verkneifen musstest.

Der ganze Raum war plötzlich von einer zwingenden Lebendigkeit erfüllt. Die anderen konnten es nicht spüren, denn die Nachricht hatte ihre eigenen Ängste berührt und damit ihre jeweils bedingten Abwehrmechanismen – bei jedem nach persönlichem Glauben und Geschmack – aktiviert.

Wo Angst ist, kann das Neue nicht aufblühen. Das Neue kommt aus dem Absterben des Ich in jedem Moment; denn dann hat sich die Vergangenheit nie ereignet. Weinen aus Angst um sich selbst erzeugt neues Leid und verhindert Mitleid.

Es war ein wunderschöner Tag mit herrlichem Sonnenschein. Einer der ersten hellen Tage in diesem Jahr und vor der Glasfront besorgte emsiges Rotkehlchen – von den anderen völlig ignoriert – sein Tagesgeschäft.

Advertisements